Energetische Balancen und MANTANKA®-Tierkommunikation


Energetische Balancen

Zu Beginn einer energetischen Balance teste ich anhand der Organuhr die blockierten Meridiane aus, stelle fest, welche Meridiane Über- und welche Unterenergie haben. Durch das Verbinden der Punkte entsteht die Stressgrafik. Um das Gleichgewicht wieder herzustellen, stärke ich den Meridian mit Unterenergie Ihres Tieres.


Eine Stressgrafik stellt den momentanen energetischen Zustand des Tieres dar. Mit „Stress“ ist gemeint, dass die Balance des Tieres nicht gewährleistet ist und dadurch Blockaden verschiedenster Art auf der energetischen (psychischen), biochemischen (Stoffwechsel) und/oder materiellen (Organe, Symptome) Ebene in unterschiedlichen Graden auftreten können.

Weitere Informationen zu energetischen Balancen finden Sie im Download:

MANTANKA®-Tierkommunikation 

Sie fragen sich, warum Ihr Tier tut, was es tut?
Sie verstehen nicht, warum Ihr Tier sich in bestimmten Situationen
so verhält, wie es sich verhält?
Sie wünschen sich, Sie könnten es fragen, eine Antwort darauf
bekommen und die Situation gemeinsam verbessern?

 

Mit Tierkommunikation nach der MANTANKA®-Methode ist es möglich mit dem Tier in Kontakt zu treten, Antworten auf Fragen zu bekommen und gemeinsam Lösungen zu
erarbeiten.
 

Weitere Informationen zur Tierkommunikation finden Sie im Download:

Jedes Tier hat ein selbstregulierendes Energiesystem, dass auf Störfaktoren reagiert und sich anpasst. Unter Stress ist diese Fähigkeit der Selbstregulierung und Anpassung gehemmt.

 

Mit folgenden Stress- und Blockadenlösungen arbeite ich u.a. bei einer energetischen Balance für Ihr Tier:


Neurolymphatische Massagepunkte
Diese Massagepunkte haben einen Bezug zum betroffenen Meridian und zum Lymphsystem. Das Lymphsystem zieht sich durch den ganzen Körper und ist daher wichtiges Transportsystem, das Nährstoffe und Abfallstoffe transportiert und Krankheitserreger entsorgt. Durch sanfte Massage der betroffenen Punkte werden das Lymphsystem sowie die dazugehörenden Nervenbahnen aktiviert.


Neurovaskuläre Kontaktpunkte
Diese Kontaktpunkte haben einen Bezug zum betroffenen Meridian sowie zum Blutkreislauf. Durch ruhiges Halten der Punkte (hauptsächlich am Kopf) werden Blutsystem sowie die dazugehörenden Nervenbahnen aktiviert. Diese Punkte werden entweder direkt am Tier oder bei sich selbst, stellvertretend für das Tier, gehalten.


Bachblüten-Essenzen
Der englische Arzt Dr. Edward Bach entwickelte ein alternativ-medizinisches Behandlungsverfahren: die Bachblüten-Therapie. Er ging davon aus, dass die Persönlichkeitsstruktur des Menschen wichtiger ist, als die Krankheitssymptome, die man sieht. Bachblüten wirken nicht direkt auf physische oder psychische Krankheiten, sondern zielen darauf ab, die Stimmungslage zu verbessern. Bachblüten (ohne Alkohol) können dem Tier direkt oder über das Futter verabreicht werden. Außerdem ist es auch möglich die Blütenmischung aufs Fell aufzutragen oder in Salben zu mischen.


Neue Homoöpathie (nach F. Körbler)
Körblerzeichen können sehr gut zum Ausleiten von Toxinen (Giftstoffen) und Mykosen (Blutpilzen) angewandt werden. Dazu wird die Information in Wasser oder energetische Globulis eingeschwungen. Narben (nicht nur große, sichtbare, sondern auch unscheinbare, innere Narben) bilden Störfelder. Mit Körblerzeichen können auch Narben entstört werden. Außerdem können mit Körblerzeichen negative Glaubenssätze harmonisiert werden und positive Affirmationen manifestiert werden.


Aura- und Chakrenarbeit
Die Aura ist der „Lichtkörper“, der den Körper umgibt und ihn durchdringt. Chakren (drehende Räder der Energie) sind die Energiezentren, die den Körper an bestimmten Stellen durchdringt. Ich arbeite mit dem System der 7 Chakren. Als Energetikerin reinige ich auf der energetischen Ebene die Aura, die Gesundheitsfäden und gegebenenfalls verschiedene Chakren Ihres Tieres, damit das körpereigene Immunsystem wieder wirksam werden kann.


Außerdem lege ich für Ihr Tier Heilkreise oder Cuttingkreise zu bestimmten Themen. Dazu wähle ich mittels Biotensor die für Ihr Tier und das Thema benötigten Karten, ergänze diese mit Heilsteinen. Die Dauer des Heilkreises richtet sich nach dem Thema bzw. wird mittels Biotensor abgefragt. Heilkreise eignen sich z.B. gut zur Unterstützung bei akuten Krankheiten oder bei Operationen (Kastration, etc.). Auch für Stresssituationen wie Silvester oder Wohnungwechsel eignen sie sich sehr gut.


Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Tierkinesiologie, Tierenergetik und Tierkommunikation:

Beate Seebauer – Tierkommunikation
https://www.beateseebauer.com/

Beate Seebauer – Tieressenzen, Bücher und Ausbildungen
https://www.tiertalk.com/?ref=30


Sylvia Grübl – Stressabbau
https://www.stressabbau.at/

Sylvia Grübl – Mantanka-Tierkommunikation
https://www.mantanka.com/

Aufklärung Human- und Tierenergetik:
Ich gebe ausnahmslos Hilfestellung zur Erreichung energetischer Ausgewogenheit, die unter Zuhilfenahme von gewerblich erlaubten Methoden durchgeführt wird. Diese Maßnahmen stellen keine Heilbehandlung dar. Die energetische Hilfestellung ist kein Ersatz für ärztliche Diagnosen und Behandlungen.